Lehnberghaus

Das Lehnberghaus - selten auch Lehnberghütte - ist eine Jausenstation in der Mieminger Gebirgskette in Tirol. Das Haus liegt auf 1554 m über Meereshöhe und ist von Anfang Mai bis Ende Oktober geöffnet, dazu auch teilweise im Winter von Dezember bis März. Der Sommer-Fahrweg fungiert dann als Winterrodelbahn hinunter nach Arzkasten. Übernachtungen sind im Lehnberghaus nach Voranmeldung möglich.

Erreicht wird das Lehnberghaus von einem der westlichen Ortsteile Obsteigs, um genau zu sein: von Arzkasten. Von dort aus geht es das Lehnbergtal hinauf - entweder rechts des Lehnbergbachs auf dem Fahrweg oder links auf einem fast ebenso breiten Steig. Das Lehnbergtal wird im Westen begrenzt durch Höllkopf, Zäunlkopf, Hoher Kopf und Arzberg, sowie im Osten durch die Vorberge der Wankspitze und die Nisskogel. In nördlicher Richtung wird an manchen Stellen die Sicht freigegeben auf die Grünsteinscharte, flankiert durch Grünstein und Griesspitzen.

Bergtouren vom Lehnberghaus

Das Lehnberghaus ist Ausgangspunkt (oder Durchgangsstation) einger markierter Gipfeltouren und Übergänge:

Für eine etwas längere Tour wäre z.B. die Grünsteinrunde denkbar, die die Grünsteinscharte und das Hölltörl mit der Biberwierer Scharte kombiniert. Besteigungen von Grünstein und vor allem den Griesspitzen sind dagegen eher eine Rarität und nur den absolut hochalpin Fachkundigen vorbehalten.

nach oben  |  mieminger.at Homepage  |  Impressum

Mieminger Kette > Hütten > Lehnberghaus